Fragen

1. Ist das Klettern wirklich sicher?

Die Mitarbeiter geben vor der Nutzung eine Einführung in das einfache aber effektive Sicherungsschema. Wer sich daran hält, klettert sicher. Die Besucher werden beim Klettern betreut und beobachtet. Wer Fehler macht wird darauf hingewiesen, wer nicht hören will, muss das Klettern abbrechen.

2. Kann bei Regen geklettert werden?

Ja, nur bei Sturm und Gewitter brechen wir die Aktionen ab. Bei unbeständigen Wetter informiert euch telefonisch, ob wir geöffnet haben.

3. Muss man Gurte reservieren?

Gruppen ab 10 Personen immer, am Wochenende kann es in der Saison zu Wartezeiten kommen, kurzfristige telefonische Reservierungen nehmen wir in den Spitzenzeiten dann auch von Einzelpersonen an.

4. Was sollte man anziehen?

Sportlich lässig ist die beste Wahl, bequeme Alltagskleidung geht ebenso. Beim Schuhwerk gilt das Gleiche, bequem aber geschlossen. Wanderstiefel sind nicht zu empfehlen.

5. Gibt es Schließfächer?

Ja, jedoch gibt es nur eine begrenzte Anzahl von Schließfächern. Wir bitten euch Wertgegenstände nicht mit zu bringen. Einen Schlüsselpfand von 10,-€ ist an der Kasse zu hinterlegen.

6. Sind Hunde in der Anlage erlaubt?

Ja, jedoch Hunde sind generell an der Leine zu führen.

7. Was ist, wenn ich den Parcours nicht schaffe?

Jeder kann einfach ein Wagnis eingehen. Die Kletterwaldtrainer sind die ganze Zeit über im Gelände unterwegs und können euch an jedem Ort der Anlage sicher auf den Boden zurückbringen.

8. Müssen Nichtkletterer bezahlen?

Wer nicht klettert, muss auch nicht bezahlen und kann die Kletterer beobachten oder  im Kiosk ein Eis, Kaffee oder Pizza essen…

 

Noch mehr Fragen, dann schreibt uns. Wir werden uns bemühen sie zeitnah zu beantworten.